FeelGood & SystemKommunikation

Das Ende einer Partnerschaft

Es ist ein großer Schritt, sich für eine Trennung zu entscheiden. Was macht Sinn, wo und wie treffe ich eine für mich stimmige Entscheidung, was kommt danach, was ist mit den Kindern, wie finde ich mich in dieser Entscheidung zurecht?
Alle Fragen und Zweifel sind für sich genommen Grund genug, Entscheidungen aufzuschieben und es "laufen zu lassen".
Auch das ist eine Entscheidung, aber leider wird damit oft die Verantwortung für das eigene Leben abgegeben und "mitgeschwommen".

Während dieser Zeit helfen Gespräche mit Freunden und Familie, die emotionale Beteiligung ist hier aber so stark, dass eine Entscheidung auch entsprechend emotional beeinflusst ist. Eine selbstbestimmte und klare Aussage über sich selbst und die eigenen Zukunftswünsche zu treffen, erfordert eine sachliche, achtsame und wertschätzend unterstützende Begleitung, wie es während eines Coachings passiert.

Trennung bedeutet, das Beziehungssystem zu verlassen.
Es kann auch sein, dass aus diesem Beziehungssystem nicht der einzelne Partner herausgeht, sondern ein Teil der eigenen Wünsche und Vorstellungen, wie eine Beziehung zu leben ist, verabschiedet werden.
Gleichzeitig tritt an diese Stelle eine andere Idee von Beziehung - alles ist jetzt möglich.

Emotionale Entwirrung, sachliche Sortierung und positive Neuausrichtung sind nur einige der Faktoren, die Trennungs-Coaching bewirkt.

Letztlich geht es darum, sich neu aufzustellen, einen liebevollen Blick auf den Partner auch in der Trennungssituation zu werfen und einen würdigen Abschied von diesem Lebensabschnitt zu gestalten, die sich auch in der Kommunikation wiederfindet.